Berücksichtigung altersspezifischer Problemstellungen. Senioren benötigen individuelle zahnärztliche Betreuung. Schmerzen im Mundbereich beeinträchtigen die Lebensqualität. Entzündungen in der Mundhöhle haben Auswirkungen auf den Gesamtorganismus. Wir bieten: Zahnärzte mit Diplom Alterszahnheilkunde mobile zahnärztliche Versorgung zu Hause oder im Seniorenheim.

Angeborene Schmelzentwicklungsstörungen betreffen meist die Milchzähne und die bleibenden Zähne. Sie führen zu Schmerzen bei der Nahrungsaufnahme und Störungen der natürlichen Funktion des Gebisses. Schmelzentwicklungsstörungen bedürfen einer frühzeitigen und dauerhaften zahnärztlichen Betreuung. Wir bieten: Langzeitbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit teilweisen oder totalen Schmelzentwicklungsstörungen.

Die natürliche Zahnfarbe ist vorwiegend genetisch veranlagt. Bestimmte Lebensgewohnheiten, wie z.B. Rauchen, Genuss von Rotwein, Kaffee und Schwarztee verfärben den Zahnschmelz zusätzlich. Selbst eine sehr sorgfältige Zahnpflege kann dies nicht beeinflussen. Wir bieten in unserer Praxis eine professionelle und schonende Methode zur Zahnaufhellung an. Nach nur einer Stunde verlassen Sie unsere Praxis mit einem strahlenden Lächeln, das bei guter Pflege jahrelang anhält.

Kronen und Inlays aus Keramik sind sehr ästhetisch und fast gar nicht von der Zahnsubstanz zu unterscheiden. Sie haben zudem eine ähnliche Beschaffenheit wie Ihr eigener Zahn, sind lange haltbar und allergiefrei. Herkömmliche keramische Versorgungen haben einen Nachteil: sie werden vom Zahntechniker im Labor hergestellt. Dafür sind Abdrücke, ein Provisorium und mindestens 2 Termine in der Praxis notwendig. Mit Hilfe moderner CAD/CAM Geräte ist es möglich diese Arbeitsabläufe zu optimieren dadurch können wir vollkeramische Zahnversorgungen computergestützt direkt am Behandlungsstuhl herstellen. Ihr Zahn wird in nur einer Behandlungssitzung ästhetisch und nachhaltig optimal versorgt, ohne lästige Abdrücke und Provisorium.


Patientenvideo

Die Wurzelbehandlung ist das Mittel der Wahl, um einen Zahn zu erhalten, dessen Zahnnerv entzündet oder abgestorben ist und Ihnen dadurch starke Schmerzen bereitet. Wir setzen bei der Behandlung hoch spezialiserte Geräte und Instrumente ein, um den erkrankten Nahnnerv  vollständig zu entfernen. Durchdie maschinelle Aufbereitung der Wurzelkanäle mit flexiblen Nickel-Titan-Feilen können selbst schwierig zugängliche Bereiche erschlossen werden. Um die Länge der Wurzelkanäle festzustellen verwenden wir ein elektrometrisches Messgerät. Sie profitieren durch gute Erfolgsprognosen bei spürbar kürzeren Behandlungszeiten und angenehmeren Behandlungsmethoden. Ist das Wurzelkanalsystem gründlich gereinigt und desinfiziert, wird dieses mit einem gut verträglichen Füllmaterial bakteriendicht verschlossen. Um eine nachhaltige Stabilität des Zahnes zu erreichen und Brüche des Zahnes zu vermeiden, wird dieser anschließend mit einer Krone versorgt.

Eine Funktionsanalyse dient der Überprüfung des Zusammenspiels zwischen Zähnen, Kiefergelenk und Kaumuskulatur. Durch eine gezielte Diagnostik können Fehlfunktionen des Unterkiefers ermittelt werden. Eine funktionelle Störung des Kauapparates kann z.B. Spannungskopfschmerzen, Nackenverspannungen und Ohrgeräusche auslösen. Der häufigste Auslöser dieser Beschwerden ist dasnächtliche Zähneknirschen. Erste Hilfe bietet hier aus zahnmedizinischer Sichteine aus Kunststoff gefertigte Knirscherschiene, die Zähne, Kiefergelenk und Kaumuskulatur entlastet.

Implantate dienen in der Zahnmedizin der Befestigung von Kronen, Brücken oder Prothesen, sie übernehmen also die Funktion der natürlichen Zahnwurzeln. Als Material wird hochwertiges TItan verwendet, da dieses nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen, wie z.B. Allergien führt. Titan ist zudem äußerst stabil und kann den enormen Druckbelastungen beim Kauen problemlos standhalten. Implantate können unter örtlicher Betäubung in den Kieferknochen inseriert werden. Bei guter Pflege und regelmäßiger Kontrolle entspricht die Haltbarkeit, der eigener Zähne. 

Behandlung von fortgeschrittenen, chronisch entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Gingivitis und Parodontitis. Chronische Entzündungen des Zahnfleisches und Zahnhalteapparates führen zu Zahnverlust und schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen. (Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenentzündungen) Wir bieten: umfangreiche Befundung und Diagnose inkl. Keimbestimmung und Parodontisrisiko-Test. Professionelle Behandlung der chronischen   Parodontalerkrankung.

Erhaltung natürlich schöner Zähne durch Prophylaxe bis ins hohe Alter. Vermeidung von Zahnzerstörung und Zahnverlust. Vermeidung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Wir bieten: professionelle Prophylaxeprogramme durch ausgebildetes und best geschultes Team, Zahnhygieneberatung und Schulung.

Kronen sind notwendig, wenn der Zahn weitreichend zerstört ist, sodaß eine Reparatur mittels einer Füllung nicht mehr möglich ist. Sie ermöglichen unter Verwendung von Hochleistungskeramiken eine perfekte Ästhetik. Wir bieten: ästhetische Analyse, voraussagbares ästhetisches Ergebnis, über 20 jährige Erfahrung in der Therapie mit Vollkeramik.

Veneers sind hauchdünne keramische Schalen. Sie ermöglichen eine perfekte Ästhetik, ohne den Zahn wie für eine herkömmliche Krone beschleifen zu müssen. Wir bieten: ästhetische Analyse, voraussagbares ästhetisches Ergebnis, über 20 jährige Erfahrung in der Therapie mit Veneers.

Schnarchen stört nicht nur ihre Umgebung, sondern beeinträchtigt ihr gesundheitliches Wohlbefinden. Durch Atemaussetzer während des Schlafes sinkt die Sauerstoffsättigung des Blutes. Folgen: Müdigkeit, Abgeschlagenheit, verminderte Leistungsfähigkeit und kann zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Wir bieten Schnarchscreening mit Messung der Atemaussetzer und der Sauerstoffentsättigung sowie die entsprechende Therapie mittles Schnarcherschienen.

Was haben Kinder und Sportler gemeinsam? Sie bewegen sich! Und das oft schnell und intensiv - da sind Stürze und Zusammenstöße vorprogrammiert. Das kann gefährlich werden - gerade für Mund und Zähne! Denn so selbst- verständlich es ist, beim Radfahren oder Schifahren einen Helm zu tragen - beim Sportmundschutz denken viele nur an einen Boxkampf oder ähnliches. Klassisch sieht man Hockey, Skate-Boarding oder die Kampfsportarten als risikoreiche Sportarten für Zahnverletzungen. Grundsätzlich sind aber die meisten Aktivsportarten gefährlich. Dabei sind die oberen Schneidezähne bei rund 80% der Unfälle betroffen. Die Zähne zu schützen, sollte also selbstverständlich sein.